Den kompletten Sanierungsleitfaden stellen wir Ihnen als Download oder als kostenfreie Printbroschüre bereit. Jeder Schritt schließt mit einer übersichtlichen Checkliste. So hilft Ihnen der Leitfaden dabei, nichts zu übersehen, unterm Strich Energie und Kosten zu sparen, Ihr Gebäude aufzuwerten, den Wohnkomfort zu steigern und etwas für die Umwelt zu tun.

Den Blick aufs große Ganze werfen

Der Sanierungsleitfaden gibt Ihnen in Schritt 1 einen Überblick und beantwortet erste Fragen. So erfassen Sie den grundlegenden Sanierungsbedarf Ihres Gebäudes. Zur Checkliste 1

In Schritt 2 geht es darum, von der Einzelmaßnahme zu einem Gesamtkonzept zu kommen. Sie erfahren, wie eine Energieberatung funktioniert und gefördert wird. Zur Checkliste 2

Schritt 3 zeigt Ihnen auf, welche behördlichen Zustimmungen Sie brauchen und welche Experten Sie zu welchem Zeitpunkt hinzuziehen sollten – vom Architekten über den Handwerker bis zum Schornsteinfeger. Zur Checkliste 3

Wenn schon, denn schon: Sind die energetischen Sanierungsmaßnahmen geplant, stellt sich in Schritt 4 die Frage, ob weitere Umbauten anstehen, z.B. für ein altersgerechtes Wohnen. Denken Sie mit und vor – so sparen Sie am Ende viel Geld. Zur Checkliste 4

Apropos Geld: In Schritt 5 stehen die Finanzen im Mittelpunkt: Kosten der Sanierung, Kreditkonditionen und staatliche Zuschüsse münden in Ihren Finanzplan. Zur Checkliste 5

Dass alles mit rechten Dingen zugeht und Sie keine Gesetze oder Vorschriften missachten: dafür tragen Sie als Bauherr mit der Unterstützung Ihrer Experten die Verantwortung. Mit unserer Checkliste in Schritt 6 prüfen Sie, ob die auch an alles gedacht haben. Zur Checkliste 6

Ins Detail gehen

Jetzt geht es los: Was wird wann gemacht? Welche Aufgaben können Sie in Eigenleistung erbringen? Und wie kriegen Sie das alles in einen zeitlichen Ablauf? Schritt 7 beschreibt die Ausführungsplanung – die Grundlage für alle an der Sanierung Beteiligten. Zur Checkliste 7

Sind alle Maßnahmen und Materialien im Detail festgelegt, kümmern Sie sich in Schritt 8 um die besten Angebote. Grundlage dafür ist eine genaue Leistungsbeschreibung, die letztendlich in einem Bauvertrag mündet. Zur Checkliste 8

Trotz bester Planung kann immer etwas schief gehen. Schritt 9 zeigt Ihnen auf, wie Sie die Baumaßnahmen überwachen können, wie die Abnahme erfolgt und was Sie bei der Rechnungsprüfung beachten müssen. Zur Checkliste 9

Sauber abschließen

Damit sich die Mühe lohnt, ist in Schritt 10 nochmal Konzentration gefragt: Sie müssen alle erforderlichen Nachweise sammeln und einige Formulare unaufgefordert einreichen. Und damit Sie möglichst lange etwas von Ihrer Sanierung haben, sollten Sie auch wissen, wie Sie Ihr Gebäude fortan richtig warten und pflegen. Zur Checkliste 10