Je höher der CO2-Einspareffekt desto höher die Förderung

So lautet die einfache Faustregel.
Für die meisten Programme gilt, dass Sie erst mit der Modernisierung anfangen dürfen, wenn Sie die Förderzusage haben. Welches Programm am besten passt, besprechen Sie am besten mit Ihrem Energieberater oder am kostenlosen Beratungstelefon 08000 12 33 33 von Zukunft Altbau.

KfW

Die KfW- Bank vergibt Kredite und Zuschüsse für die energieeffiziente Sanierung.

BAFA

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert den Einbau von Heizungsanlagen, die Wärme mit erneuerbaren Energien erzeugen (Heizungssysteme auf Basis nachwachsender Rohstoffe, Solarthermie und Wärmepumpen).

(Stand: Nov/2018, alle Angaben ohne Gewähr)

L-Bank

Die Programme „Klimaschutz-Plus“ und „Wohnen mit Zukunft: Erneuerbare Energien“ bieten Fördermöglichkeiten, zum Beispiel für die Erneuerung von Heizungsanlagen. Beim Kauf eines Gebäudes können Familien eine Zusatzfinanzierung für die energieeffiziente Sanierung beantragen.

 

 

 

Beratersuche

Lassen Sie sich einen guten Rat geben: und zwar von einem erfahrenen Energieberater.

Berater finden