Energie und Kosten sparen – mit dem Klimaschutz-Plus-Programm

Um Sie bei der energetischen Sanierung Ihrer Gebäude zu unterstützen, hat das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg das Programm „Klimaschutz-Plus“ für die Jahre 2018 und 2019 verlängert. Es fußt auf zwei Säulen:

  • CO2-Minderungsprogramm: Förderung von Investitionen in die energetische Sanierung der Gebäudehülle, der technischen Gebäudeausstattung sowie in die Wärmegewinnung aus erneuerbaren Energien.
  • Struktur-, Qualifizierungs- und Informationsprogramm: Förderung weiterer Klimaschutz-Aktivitäten, z. B. optimierte Strukturen in Unternehmen, Qualifizierungsmaßnahmen, Bildung und Information

Des Weiteren bezuschusst der Bund Energiediagnosen. Für Unternehmen und kommunale Gebäude stehen attraktive Förderprogramme zur Verfügung. Noch ein Grund mehr, seinen Energieverbrauch und mögliche Einsparpotentiale fundiert untersuchen zu lassen.

Wir helfen Ihnen, den passenden Energieberater zu finden. Der Bund fördert außerdem die Moderation regionaler Zusammenschlüsse von Energie-beauftragten der Unternehmen, die sich in Effizienznetzwerken gegenseitig mit Ihren Erfahrungen unterstützen.

In Baden-Württemberg stehen die Regionalen Kompetenzstellen Netzwerk Energieeffizienz (KEFF) in zwölf Regionen als lokaler Ansprechpartner für KMU zur Verfügung.

Die genauen Bedingungen finden Sie auf der Webseite des Ministeriums.

Weiteres Fördergeld für Klimaschutz, Energieeffizienz und erneuerbare Energien

Die folgenden Übersichten der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH zeigen die verschiedenen Förderprogramme von Bund und Land für Klimaschutz, Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen.

zur Übersicht für Unternehmen

zur Übersicht für Kommunen

Fragen zu den diversen Fördermöglichkeiten beantworten wir Ihnen gerne an unserem kostenfreien Beratungstelefon.