Newsletter Nichtwohngebäude Apr 19
Energetisch sanieren: eine Investition mit Rendite

Liebe Leserin und lieber Leser,

die Experten sind sich im Kern einig: Wenn die Umweltwärme effizient genutzt wird, ist die Wärmepumpe eine wichtige Technologie für die Wärmewende. 

Wie die Wärmepumpe funktioniert und unter welchen Voraussetzungen sie in energetisch sanierten Altbauten Energie spart, beschreibt ein neues Merkblatt von Zukunft Altbau. Anhand einer neuen Infografik können Sie die Funktionsweise der Wärmepumpe auch Ihren Kunden erklären.

Außerdem in diesem Newsletter: Neues von der KEA Klimaschutz- und Energieagentur, Hinweise zu aktuellen Studien und interessanten Projektergebnissen sowie Fortbildungsmöglichkeiten.

Herzlichst

Ihr Frank Hettler

Leitung Zukunft Altbau

Neues von Zukunft Altbau

Merkblatt Wärmepumpe

Das neue Merkblatt erklärt die Funktionsweise von Wärmepumpen. Es zeigt zudem auf, unter welchen Voraussetzungen Wärmepumpen auch im Bestand effizient funktionieren und welche Fördermittel es gibt.

Nutzen Sie das Merkblatt für die Kommunikation mit Ihren Kunden.
Es steht Ihnen ab sofort als Download und in Papierform zur Verfügung.

zum Download

Infografik Wärmepumpe

Wie genau funktionieren Wärmepumpen? Das ist für Laien oft schwer nachvollziehbar. Für Ihr Kundengespräch rund um die Nutzung von Erd-, Grundwasser- oder Luftwärme steht Ihnen daher ab sofort eine Infografik zur Verfügung. 

zum Download

Expertendossier Klimaschutz

Der Gebäudesektor trägt in Deutschland einen erheblichen Teil zum CO2-Ausstoß und somit zur Klimaerwärmung bei. Die Studien, Fachartikel und Fachbeiträge im neuen Wissensdossier zeigen, dass und wie die Energie- und Wärmewende im Gebäudesektor gelingen kann.

zum Dossier

Neues von ENERGIEKOMPETENZ BW

Grundlegende Empfehlungen für Sanierung und Erneuerung von Heizungsanlagen

Wie Gebäudeeigentümern die Umstellung auf eine kohlendioxidfreie Wärmeversorgung gelingen kann, zeigt das Positionspapier von Experten der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg sowie sieben Forschungsinstituten und Hochschulen. In dem Papier geben die unabhängigen Fachleute grundlegende Empfehlungen für zukunftsfähige Heizungsanlagen.

zum Download

Webinarreihe: Klimaschutz in der Kommune

Die Webinare rund um den Klimaschutz in Kommunen richten sich an Gemeinderäte sowie Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen. Sie vermitteln (angehenden) Gemeinderäten grundlegende Informationen zu Energie- und Klimaschutzthemen und sollen Lokalpolitikerinnen und -politiker dabei unterstützen, sachgerechte Entscheidungen zu treffen. 

zur Webinarreihe

In sechs Schritten zum kommunalen Klimaschutz

Globaler Klimaschutz fängt vor Ort an: Wenn Deutschland die gesetzlich verankerten Ziele zur Senkung der CO2-Emissionen erreichen will, sind vor allem die Akteure auf kommunaler Ebene gefragt. In sechs Schritten kann jede Kommune ihren Beitrag hierzu leisten.

zur Website

Wärmenetze: Von Dänen lernen

Dänemark ist Deutschland einen großen Schritt voraus, wenn es um die Implementierung und die Anbindung an Wärmenetze geht. Im Rahmen des Deutsch-Dänischen Dialogs Wärmenetze findet vom 8. bis 10 Mai eine Delegationsreise ins Nachbarland statt. Das Ziel: Intensiver Erfahrungsaustausch und Networking. 

Verbindliche Anmeldung bis 3. Mai, die Teilnahme ist kostenfrei. Die Kosten für An- und Abreise, Übernachtungen und Verpflegung sind von den Teilnehmenden selbst zu bezahlen.

zur Anmeldung

25 Jahre KEA Klimaschutz- und Energieagentur

Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg feiert dieses Jahr Jubiläum:  25 Jahre Engagement für den Klimaschutz. Beim Festakt im Sommer werden die Kunstwerke des ausgelobten Kreativ-Schülerwettbewerbs „UM-Denken“  ausgezeichnet.

Die Teilnahme ist noch bis zum 31. Mai 2019 möglich.

zum Wettbewerb

Expertenwissen

Neuer Leitfaden: Technik und Prozesse – Energieeffizienz für Industrie und Gewerbe

Der Leitfaden bietet einen Überblick über Handlungsfelder und Einsparpotenziale im Bereich „Technik und Prozesse". Beispiele aus der unternehmerischen Praxis zeigen, wie Klimaschutz im Unternehmen konkret umgesetzt werden kann. Dabei kommen Energieexperten zu Wort, die aus eigenen Erfahrungen berichten und konkrete Tipps für Unternehmen bereitstellen.

zum Download

Kostenlose Planungshilfen: Passivhaus-Hallenbad

Passivhaus-Schwimmbäder funktionieren, sparen in erheblichem Umfang Betriebskosten und entlasten damit den kommunalen Haushalt deutlich. Eine Forschungsarbeit bietet Empfehlungen und wichtige Hilfestellungen für die Planung von zukünftigen Passivhaus-Hallenbädern. 

zur Website

Kommunaler Klimaschutz: Wien geht voran

Wien zeigt, was in punkto kommunaler Klimaschutz – insbesondere in Sachen  urbane Wärmewende und Sektorenkopplung – heute schon möglich ist. Die Dekarbonisierung der Fernwärme, Kraft-Wärme-Kopplung und Energieeffizienzmaßnahmen spielen hierbei eine zentrale Rolle.

zur Meldung

Klimaschutz und die Vorbildfunktion des Bundes im Gebäudebereich

Zwei Forschungsvorhaben zeigen am Beispiel des Erlasses zur „Energetischen Vorbildfunktion von Bundesbauten“, wie öffentliche Bauherren den Spielraum für energetische Maßnahmen an Gebäuden stärker als bisher ausschöpfen können.

zur Website

Klimaschutzgesetz 2019: Was bringt der Referentenentwurf für Gebäude?

Die Betreiber des Portals EnEV-Online haben sich den Referentenentwurf des Bundesumweltministeriums zum KSG 2019 angeschaut und die Kernaussagen – insbesondere für den Gebäudesektor – herausgearbeitet.

zur Meldung

Hinweise

Passivhaustagung Heidelberg: Angebote für Kommunen

Die Passivhaustagung Heidelberg bietet zahl­rei­che Pro­gramm­punk­te für Kom­mu­nen und Wohnungs­bau­ge­sell­schaf­ten an. Deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten zudem einen er­mä­ßig­ten Ta­gung­sein­tritt. Die Tagung findet am 3. und 4. Mai 2019 in Heidelberg statt.

zum Programm

BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz

Am 1. April 2019 startet der BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz (Nachfolgeprogramm zu „STEP up!“) als weitere Förderoption des technologie- und branchenoffenen Förderpakets für Investitionen in Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft. Der Wettbewerb bietet Unternehmen besonders attraktive Förderbedingungen und adressiert insbesondere Projekte mit hohen energiebezogenen Investitionskosten. Die erste Wettbewerbsrunde startet am 15. April 2019.

zur Info

Klimaschutz-Unternehmen gesucht

Gesucht und ausgezeichnet werden besondere Leistungen beim Klimaschutz und der Energieeffizienz in den eigenen Unternehmensprozessen. Jedes Unternehmen in Deutschland kann sich bewerben, unabhängig von Größe oder Branche. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. September 2019.

zur Website

Aktualisierte Übersicht: Förderprogramme für Energieeffizienz im Gewerbe

Die aktualisierte Förderübersicht listet alle bundesweiten Förderprogramme für Energieeffizienzmaßnahmen im Gewerbe. Reinschauen lohnt sich!

zum Download

Baumpflanzaktion des DEN

Das DEN ruft alle (Förder-)Mitglieder und Kooperationspartner dazu auf, in den nächsten Tagen in ihrer Umgebung einen Baum (an geeigneter Stelle und genehmigt) zu pflanzen. Auch Bekannte und Freunde dürfen mitmachen. Bitte dokumentieren Sie Ihre Pflanzaktionen mit Bildern und senden Sie diese gemeinsam mit wenigen Zusatzinformationen (WER pflanzt WAS, WANN und WO?) an info@den‐ev.de. Am 4. Juli 2019 werden die Aktion sowie alle Mitmacher im Rahmen der Ausstellungseröffnung von Zukunft Altbau auf der Bundesgartenschau in Heilbronn präsentiert.

zur Aktion

Gute Beispiele

Das Bild zeigt den zum Hotel umgebauten Wasserturm in Radolfzell

Aquaturm – Das Plusenergiehotel in Radolfzell

Mit 17 Jahren „verliebte“ sich Norman Räffle in einen 34 Meter hohen Wasserturm in Radolfzell. Nach einer Lehre, einem Architekturstudium und acht Jahren Bauzeit ist es vollbracht: Der ursprünglich zum Aussichtscafé erkorene Wasserturm wurde zum Plusenergie-Hotel.

Übrigens – einen ausführlichen Projektbericht gibt es beim Herbstforum Altbau  2019 am 27. November 2019 in Stuttgart.

zur Projektbeschreibung

Zukunft Altbau in Ihrer Nähe

25

Apr

Messe - HAUS | HOLZ | ENERGIE

25. bis 28. April 2019

Donnerstag 14 bis 22 Uhr
Freitag 10 bis 18 Uhr
Samstag und Sonntag 9 bis 18 Uhr

Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
70629 Stuttgart

zur Veranstaltungsseite

06

Jun

Zukunft Altbau Praxisdialog - Energieeffizienz in Nichtwohngebäuden

14 bis 17 Uhr

Solera GmbH
Fuhrmannstraße 7
72351 Geislingen - Binsdorf

zur Anmeldung

Termine unserer Partner und anderer Institutionen

Gratis-Tickets: The Smarter E Europe 2019 in München

Die Veranstalter der Gebäude.Energie.Technik (GETEC) und Zukunft Altbau laden interessierte Mitglieder und Netzwerkpartner zu THE SMARTER E EUROPE 2019 nach München ein. Mit rund 1.300 Ausstellern und über 50.000 Besuchern ist THE SMARTER E EUROPE inzwischen Europas größte energiewirtschaftliche Plattform.

Was: Fachmesse THE SMARTER E EUROPE 
Wann: 15. bis 17. Mai 2019
Wo: München
Gutscheincode: EMPEU2019_GETEC
Link zum Ticketshop: www.messe-ticket.de/INTERSOLAR/TSEE2019

(Bitte beachten Sie, dass der Gutschein-Code nicht an der Tageskasse vor Ort eingelöst werden kann.)

zur Veranstaltungsseite

Nachhaltig Gut Leben – Wirtschaftsentwicklung unter begrenzten Ressourcen

6. Juni 2019, 9.30 bis 15.30 Uhr

Staatsgalerie Stuttgart
Konrad-Adenauer-Straße 30-32
70173 Stuttgart 

zur Anmeldung

Beratungstelefon
08000 12 33 33

E-Mail im Browser anzeigen  ·  Newsletter abbestellen  ·  beratungstelefon@zukunftaltbau.de

Copyright © 2019 KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH
Gutenbergstraße 76 · 70176 Stuttgart. Für den Inhalt des Newsletters zeichnet die KEA GmbH verantwortlich. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen und Zitieren nur unter Angabe der Quelle erlaubt.