Newsletter Nichtwohngebäude Oktober 20
Energetisch sanieren: eine Investition mit Rendite

Liebe Leserin und lieber Leser,

mit dem neuen Klimaschutzgesetz hat Baden-Württemberg seinen Führungsanspruch beim Klimaschutz auf Länderebene unterstrichen. Um die Ziele zu erreichen, ist die Mithilfe von uns allen gefragt. Mit zwei Veranstaltungen im Herbst sorgen wir für die entsprechende Motivation und fachliche Weiterbildung:

  • Das Gebäudeenergiegesetz ist Thema beim letzten Praxisdialog online 2020.
  • Das 22. Herbstforum Altbau setzt auf Ihre Online-Teilnahme und verspricht ein breites Spektrum an Bauthemen, den „Blick über den Tellerrand“ bis hin zu sportlichen Aktivitäten. Sie dürfen gespannt sein!

Herzlichst

Ihr Frank Hettler

Leitung Zukunft Altbau

Weitere Themen im Überblick

Neues von Zukunft Altbau

22. Herbstforum Altbau: jetzt anmelden

Die Fachtagung findet dieses Jahr am 25. November mit „hybridem“ Veranstaltungskonzept statt.

Die Vor-Ort-Plätze sind bereits ausgebucht. Interessierte aus der Bau- und Energiebranche können noch virtuell als Einzelperson oder als regionale Gruppe per Livestream teilnehmen.

Neben Gebäudeenergieberatern, Architekten, Baufachleuten und Ingenieuren werden auch in diesem Jahr wieder Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Forschung erwartet. Franz Untersteller wird zum letzten Mal als Umweltminister an der Veranstaltung teilnehmen.

Der Veranstaltungs-Flyer informiert über das vollständige Programm und weitere Einzelheiten zum hybriden Konzept.

zur Anmeldung

Praxisdialog online

Der letzte Termin der digitalen Veranstaltungsreihe in diesem Jahr steht an: Wie gewohnt mit einem aktuellen Fachthema und der Möglichkeit zum Austausch untereinander:

zur Veranstaltungsreihe

Neues Wissensdossier: Infografiken

Das neue Dossier bietet zahlreiche Infografiken rund um Themen der energetischen Sanierung: Von Tipps zum Heizen und Lüften bis zur endkundengerechten Erklärung der Funktionsweise von Wärmepumpen.

Alle Grafiken stehen Ihnen – unter Angabe der Quelle „Zukunft Altbau“ – kostenlos und frei zur Verfügung. Verwenden Sie diese gerne für Ihre Kommunikation nach außen, bspw. in Vorträgen oder auf Ihrer Website.

zum Dossier

Sanierung(s)Mobil: neue, interaktive Ausstellungsstücke

Entdecken Sie die neuen Exponate unserer mobilen Ausstellung:

  • Hydraulischer Abgleich: mit der Hand am Regler spielerisch erklärt
  • Einarmiger Bandit: Ist ein Haus vorbildlich saniert oder eine echte CO2-Schleuder? Hier werden unterschiedliche energetische Eigenschaften eines Gebäudes humorvoll kombiniert und kommentiert.

Das Sanierung(s)Mobil eignet sich für Auftritte auf kommunalen Energietagen, Tagen der offenen Tür, regionalen Leistungsschauen oder auch Auftaktveranstaltungen für Quartierssanierungen.

einen Blick ins Mobil werfen

Neue Presseinformationen

zu den Presseinformationen

Neues von der KEA-BW

Statusbericht kommunaler Klimaschutz in Baden-Württemberg

„Die Gemeinden, Städte und Landkreise des Landes nehmen beim Klimaschutz eine Schlüsselrolle ein, um die schädlichen Treibhausgasemissionen nachhaltig zu verringern“, sagt Umweltminister Franz Untersteller.

Der Statusbericht zeigt auf, wo bereits erfolgreich kommunaler Klimaschutz umgesetzt wird und wo noch Nachholbedarf besteht. Er richtet sich in erster Linie an ein Fachpublikum und soll insbesondere Beschäftigten auf kommunaler Ebene, Informationen und Anregungen zum Klimaschutz bieten.

zum Bericht

Photovoltaik-Veranstaltungen

Die Photovoltaik-Netzwerke Baden-Württemberg bieten zwei virtuelle Vorträge mit praxisnahen Informationen und spannenden Einblicken:

  • Fünf Kommunen stellen ihre Photovoltaik-Strategie vor
    10. November 2020, 10:45 bis 11:45 Uhr
    im Rahmen der Veranstaltungsreihe klimaschutz_konkret online
    Zur Anmeldung
  • ·       Photovoltaik-Freiflächenanlagen in der Kommune Von der Idee zur Umsetzung
    03. Dezember 2020, 14:30 bis 16 Uhr
    Zur Anmeldung

zur Veranstaltungsreihe klimaschutz_konkret online

Expertenwissen Kommunen

Energiewende in kommunalen Gebäuden und mehr

Hier finden Sie Anregungen und Ideen zum Weiterdenken:

zu den Experten der KEA-BW

Leitfäden und Links für Kommunen

weitere Infos im Wissensportal der KEA-BW

Gute Beispiele – Nachmachen erwünscht!

gute Sanierungsbeispiele aus BW

Expertenwissen Unternehmen

Energiewende in Unternehmen

Hier finden Sie Anregungen und Ideen des Umweltministeriums Baden-Württemberg zum Weiterdenken:

zur Website des Umweltministeriums

Leitfäden und Links zur Energiewende in Unternehmen

zu den Experten von UnternehmensGrün

Gute Beispiele – Nachmachen erwünscht!

Gute Beispiele und neue Ideen für die Energiewende in Ihrem Unternehmen. Lassen Sie sich inspirieren:

zu Best Practice Projekten der KEA-BW

Zukunft Altbau in Ihrer Nähe

12

Nov

Praxisdialog online | GEG kompakt

18 bis 19.30 Uhr

Online

zur Veranstaltungsseite

25

Nov

Herbstforum Altbau

ab 9.30 Uhr

Hybridveranstaltung: Virtuell und in der Sparkassenakademie Stuttgart, Pariser Platz 3A, 70178 Stuttgart

zur Veranstaltungsseite

Termine unserer Partner und anderer Institutionen

Fachtagung „Umsetzung kirchlicher Klimaschutzkonzepte“

10. November 2020, 12 Uhr bis 11. November 2020 13:30 Uhr

Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustraße 42, 97082 Würzburg

zur Veranstaltungsseite

dena Energiewendekongress 2020

Deutschlands wichtigste branchenübergreifende Veranstaltung zur integrierten Energiewende mit einer Keynote von Bundesminister Peter Altmaier

16. und 17. November 2020

bcc Berlin Congress Center
Alexanderstr. 11, 10178 Berlin

zum Kongress

Aufbaukurse für Gebäudeenergieberater/-innen

Umfangreiches Angebot des Weiterbildungszentrums für innovative Energietechnologien der Handwerkskammer Ulm (WBZU)

im November
jeweils zweitägige Kurse

zur Veranstaltungsübersicht

Beratungstelefon
08000 12 33 33

E-Mail im Browser anzeigen  ·  Newsletter abbestellen  ·  beratungstelefon@zukunftaltbau.de

Copyright © 2020 KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH
Gutenbergstraße 76 · 70176 Stuttgart. Für den Inhalt des Newsletters zeichnet die KEA-BW verantwortlich. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen und Zitieren nur unter Angabe der Quelle erlaubt.