Pressebild Zukunft Altbau

EWärmeG und Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg von A bis Z erklärt

Presseinformation 6/2015
Stuttgart, 23. März 2015


Fachkongress auf der Clean Energy Building in Stuttgart am 20. Mai

Landesprogramm Zukunft Altbau informiert Fachleute über das novellierte Gesetz.

Das novellierte Erneuerbare-Wärme-Gesetz Baden-Württemberg (EWärmeG) steht im Zentrum eines eintägigen Fachkongresses am 20. Mai auf der Messe Stuttgart. Experten stellen das gesamte Gesetz detailliert vor, insbesondere die neue Teilerfüllungsoption Sanierungsfahrplan. Auch Berechnungswerkzeuge, technische Herangehensweisen und Erfahrungen aus der Pilotphase werden praxisnah vermittelt. Veranstalter des EWärmeG-Fachkongresses ist das Landesprogram Zukunft Altbau des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Der Kongress findet begleitend zur Messe CEB Clean Energy Building statt und richtet sich an Energieberater, Handwerker, Architekten, Ingenieure sowie Vertreter aus Politik, Verwaltung, Kammern und Verbänden. Teilnehmer bekommen vier Unterrichtseinheiten für die Aufnahme in die dena-Expertenliste angerechnet.

Neben den Vorträgen gibt es Zeit, Kontakte zu knüpfen und sich mit Kollegen auszutauschen. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro. Anmeldung: www.cep-expo.de/kongressprogramm/sanierungsfahrplan.html

-----------------------------------------------------   Infokasten ------------------------------------------------------   

Titel: Fachkongress zum novellierten EWärmeG und Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg
Veranstalter: Landesprogramm Zukunft Altbau des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Zeit: 20. Mai 2015, 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Landesmesse Stuttgart, Messepiazza 1, ICS Kongresszentrum, Tagungsräume 5.2 + 5.3, 70629 Stuttgart
Zielgruppen: Die Veranstaltung richtet sich an Energieberater, Handwerker, Architekten, Ingenieure, Kammern, Verbände, Kommunen, Abgeordnete.
Kosten: Regulär 50 Euro inkl. MwSt.

Programm:

10:00    Eröffnung
10:10    Karl Greißing, Ministerialdirigent der Abteilung Energiewirtschaft des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg
Das Land Baden-Württemberg als Wegweiser für innovative Energie – und Klimaschutzpolitik
10:30    Dr.-Ing. Alexander Renner, Energiepolitische Grundsatzfragen im Gebäudesektor, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Vom NAPE bis zur EnEV 2016. Energieeffizienz - Strategie des Bundes für Wohngebäude
11:10    Kaffeepause
11:40    Dorothea Steinwachs, Abteilung Energie des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg
Das novellierte EWärmeG Baden-Württemberg
12:20    Dr. Volker Kienzlen, Geschäftsführer, KEA Klimaschutz - und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH
EXCEL-Werkzeug zum EWärmeG - die neue Unterstützung bei Ihrer Kundenberatung
12:50    Mittagspause
14:15    Dr. Martin Pehnt, Geschäftsführer und Wissenschaftlicher Vorstand, ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH
Der Sanierungsfahrplan - eine neue Erfüllungsoption des EWärmeG: Vom Ziel her denken, in sinnvollen Schritten handeln
14:45    Dipl.-Phys. Klaus Lambrecht, ECONSULT Lambrecht Jungmann Partner
Der neue Sanierungsfahrplan - Einsatz in der Praxis
15:35    Uta Degele, L-Bank, stv. Direktorin Bereich Wirtschaftsförderung
Aus Liebe zur Umwelt, aus Liebe zum Land: Förderdarlehen der L-Bank optimieren die Finanzierung
16:00    Diskussion, Get-Together mit Möglichkeit des Messebesuches
Anmeldung: www.cep-expo.de/kongressprogramm/sanierungsfahrplan.html

-----------------------------------------------------   Infokasten ------------------------------------------------------   

Aktuelle Informationen zur energetischen Sanierung von älteren Wohnhäusern gibt es auch auf www.facebook.com/ZukunftAltbau.

Zukunft Altbau informiert Wohnungs- und Hauseigentümer neutral über den Nutzen energieeffizienter Altbaumodernisierung und über Fördermöglichkeiten. Das vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg geförderte Programm hat seinen Sitz in Stuttgart und wird von der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) umgesetzt.

Ansprechpartner Pressearbeit:
Axel Vartmann
PR-Agentur Solar Consulting GmbH
Emmy-Noether-Straße 2
79110 Freiburg

Tel. +49/761/38 09 68-23
Fax +49/761/38 09 68-11
vartmann(at)solar-consulting.de
www.solar-consulting.de

Ansprechpartnerin Zukunft Altbau:
Dipl.-Ing. Petra Hegen, Freie Architektin und Energieberaterin
Zukunft Altbau
Gutenbergstraße 76
70176 Stuttgart

Tel. +49/711/489825-13
Fax +49/711/489825-20
petra.hegen(at)zukunftaltbau.de
www.zukunftaltbau.de