Pressebild Zukunft Altbau

Neutrale Erstberatung zur energetischen Sanierung

Presseinformation 25/2018
Stuttgart, 20.September 2018

 

Zukunft Altbau auf der Oberrhein Messe Offenburg

Energieberater aus der Region informieren Hauseigentümer an neuem Messestand.

In Offenburg findet vom 29. September bis zum 7. Oktober 2018 die Oberrhein Messe statt. Die größte Verbrauchermesse im Südwesten Deutschlands öffnet zum nunmehr 80. Mal ihre Tore. Am „Treffpunkt Energieberatung“ in Halle 1B finden Hauseigentümer auch dieses Jahr firmenneutrales Expertenwissen rund um energetische Sanierungen. Am neu gestalteten Messestand von Zukunft Altbau, dem vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderten Informationsprogramm, bieten Energieexperten aus der Region sachliche Informationen und eine kostenfreie Erstberatung an. Eine Präsentation zeigt den Standbesuchern zudem gelungene Sanierungsprojekte aus dem Südwesten. Das Angebot unter dem Motto „BW saniert“ findet im Rahmen der 12. Energietage Offenburg statt. An den Energietagen beteiligen sich neben Zukunft Altbau unter anderem die Stadt Offenburg, die Ortenauer Energieagentur und die Messe Offenburg.

Neutrale Informationen gibt es auch kostenfrei über das Beratungstelefon von Zukunft Altbau 08000 12 33 33 oder unter www.zukunftaltbau.de.

Viele Gebäudeeigentümer wissen um den Sanierungsbedarf ihrer Immobilie: Das Heizungssystem ist veraltet, durch ungedämmte Dächer und Wände sowie alte Fenster geht zu viel Wärme verloren. Bis zu 80 Prozent der Heizkosten lassen sich durch effektive Sanierungsmaßnahmen einsparen, aber wo beginnen und wie? Die Basis für jede Baumaßnahme an der Gebäudehülle oder Erneuerung der Gebäudetechnik ist eine fundierte energetische Beratung. Erfolgt sie nicht, kann vieles falsch gemacht werden.

Informationen zur Altbausanierung am „Treffpunkt Energieberatung“

Auf der diesjährigen Oberrhein Messe Offenburg haben Hauseigentümer die Möglichkeit, sich umfassend über Gebäudesanierungen zu informieren. Regionale Energieberater bieten Erstberatungen, beantworten Fragen und klären über die häufigsten Irrtümer auf.

Neben Zukunft Altbau werden auch die Stadt Offenburg, die Ortenauer Energieagentur, die Messe Offenburg-Ortenau, badenova und e-Werk Mittelbaden präsent sein. Im Rahmen der Energietage Offenburg widmen sich die Partner mit verschiedenen Informationsangeboten der Energieeffizienz, der Nachhaltigkeit und ökologischen Themen. Auch ein Reinschnuppern in die Thematik ist möglich: Am Stand von Zukunft Altbau veranschaulicht eine Galerie mit Best-Practice-Beispielen erfolgreiche Sanierungsvorhaben, die zum Nachahmen anregen.

Zukunft Altbau informiert Wohnungs- und Gebäudeeigentümer neutral über den Nutzen einer energetischen Sanierung und wirbt dabei für qualifizierte Gebäudeenergieberater. Das vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm berät gewerkeneutral, fachübergreifend und kostenlos. Baufachleute finden bei ihm Weiterbildungsangebote, Kontaktmöglichkeiten mit Kollegen und Informationen für ihre Kunden. Zukunft Altbau hat seinen Sitz in Stuttgart und wird von der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg umgesetzt.

Ansprechpartner Pressearbeit
Axel Vartmann, PR-Agentur Solar Consulting GmbH,
Emmy-Noether-Straße 2, 79110 Freiburg,
Tel. +49 761 38 09 68-23, Fax +49 761 38 09 68-11,
vartmann(at)solar-consulting.de, www.solar-consulting.de 

Ansprechpartner Zukunft Altbau
Frank Hettler, Leitung Zukunft Altbau,
Zukunft Altbau, Gutenbergstraße 76, 70176 Stuttgart,
Tel. +49 711 489825-10
frank.hettler(at)zukunftaltbau.de
, www.zukunftaltbau.de 

Neutrale Erstberatung zur energetischen Sanierung / Zukunft Altbau auf der Oberrhein Messe Offenburg