Pressebild Zukunft Altbau

Sanierung(s)Mobil macht am 3. Oktober Station in Oberrot

Presseinformation 27/2018
Stuttgart, 26.September 2018

 

Rollendes Energiesparhaus mit bekanntem Unterhalter Ronny Meyer zum Krämermarkt in der Gemeinde Oberrot zu Gast.

Auch in diesem Jahr ist das Sanierung(s)Mobil Baden-Württemberg wieder im Südwesten unterwegs. In der rollenden Energiesparausstellung werden die wichtigsten Energietechniken für zukunftsfähige Altbauten anschaulich gezeigt. Jetzt macht das Mobil des Informations- und Beratungsprogramms Zukunft Altbau gemeinsam mit dem Energieberater, Autor und Musiker Ronny Meyer Halt in der Gemeinde Oberrot. Am 3. Oktober können sich Besucher von 11 bis 17 Uhr vor der Gemeindeverwaltung über mögliche Energieeinsparmaßnahmen informieren. Eine persönliche Beratung erhalten sie von Ronny Meyer und einem qualifizierten Energieberater aus der Region.

Entertainment und Initialberatung

Das eigens konzipierte, ganztägige Unterhaltungsprogramm rund um alle Themen der energetischen Sanierung mit Ronny Meyer ist eine Mischung aus Entertainment und Initialberatung für Eigenheimbesitzer. Es reicht von Heizungs-Schnellchecks über Vorträge bis hin zu Initialberatungen durch Gebäudeenergieberater aus der Region.

Beispiele aus dem Programm sind der Vortrag „Energiespar-Irrtümer ausgeräumt – 10 Mythen, 10 Richtigstellungen“ sowie ein Sanierungsquiz.

Auf Achse für die Energiewende im Haus – Sanierung mobil gezeigt

Im Inneren des Mobils werden verschiedene Thementafeln präsentiert. Neben Informationen zu modernen Heizsystemen und Solaranlagen sowie Lüftungsanlagen inklusive Wärmerückgewinnung gibt es Erläuterungen zu Innen- und Außendämmung, Wärmeschutzfenstern und Bauen ohne Wärmebrücken. Besucher können sich außerdem sportlich betätigen und über einen Stepper und eine Anzeigentafel die 10 Stufen einer erfolgreichen Sanierung erklimmen.

Eine energetische Sanierung kann den Energieverbrauch eines Gebäudes im Einzelfall um bis zu 90 Prozent reduzieren. Sie erhöht nicht nur den Wohnkomfort, sondern führt auch zu dauerhaften Einsparungen bei den Kosten für Heizung und Strom.

Zukunft Altbau wird vom Umweltministerium Baden-Württemberg gefördert und informiert firmenneutral rund um die energetische Sanierung von Gebäuden. Schirmherr des Sanierung(s)Mobils Baden-Württemberg ist Umweltminister Franz Untersteller.

Auskunft zur energetischen Sanierung erhalten Hauseigentümer auch am kostenfreien Beratungstelefon von Zukunft Altbau 08000 12 33 33. Informationen zur Altbausanierung gibt es ebenfalls unter www.zukunftaltbau.de und www.facebook.com/ZukunftAltbau.

Zukunft Altbau informiert Wohnungs- und Gebäudeeigentümer neutral über den Nutzen einer energetischen Sanierung und wirbt dabei für qualifizierte Gebäudeenergieberater. Das vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm berät gewerkeneutral, fachübergreifend und kostenlos. Baufachleute finden bei ihm Weiterbildungsangebote, Kontaktmöglichkeiten mit Kollegen und Informationen für ihre Kunden. Zukunft Altbau hat seinen Sitz in Stuttgart und wird von der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg umgesetzt.

Ansprechpartner Pressearbeit
Axel Vartmann, PR-Agentur Solar Consulting GmbH,
Emmy-Noether-Straße 2, 79110 Freiburg,
Tel. +49 761 38 09 68-23, Fax +49 761 38 09 68-11,
vartmann(at)solar-consulting.de, www.solar-consulting.de 

Ansprechpartner Zukunft Altbau
Frank Hettler, Leitung Zukunft Altbau,
Zukunft Altbau, Gutenbergstraße 76, 70176 Stuttgart,
Tel. +49 711 489825-10
frank.hettler(at)zukunftaltbau.de
, www.zukunftaltbau.de 

Sanierung(s)Mobil macht am 3. Oktober Station in Oberrot