Knapp 500 Expertinnen und Experten diskutierten über energetische Gebäudesanierung und Energieeffizienz

Im Vorfeld des Weltklimagipfels vom 3. bis 14. Dezember im polnischen Kattowitz trafen sich am 21. November in Stuttgart rund 490 Experten auf dem Fachkongress Herbstforum Altbau. Im Fokus standen unter anderem die aktuellen energiepolitischen Entwicklungen, der notwendige Wandel in Wohn- und Baukultur zur Erreichung der Klimaziele sowie die Effizienz von Wärmepumpen und die Erneuerung von Heizungsanlagen. Hier finden Sie den Programmflyer zum Download.

Das bereits 20. Herbstforum Altbau wurde begleitet von einer Fachausstellung und bot vielfältig Möglichkeiten zur Vernetzung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander. Diese Fachaussteller waren vor Ort.

Die Tagung wurde auch in diesem Jahr klimaneutral gestaltet - unvermeidbare Emissionen werden über ausgewählte Projekte des Karlsruher Klimafonds kompensiert. Eine Auflistung der nachhaltigen  Maßnahmen zum Herbstforum Altbau 2018 finden Sie hier.

Damit Sie im privaten wie beruflichen Alltag noch lange von den Eindrücken und Impulsen profitieren können, empfehlen wir Ihnen die im Folgenden zusammengestellten Vortragsfolien, Video-Mitschnitte und Impressionen.

Vorträge und Live-Mitschnitte

Bestand – Identität. Potenzial.
Dipl.-Ing. Markus Müller, Präsident der Architektenkammer Baden-Württemberg, Stuttgart

Mit einer Einschätzung zu „Bestand, Identität und Potenzial“ im Gebäudebereich richtete Dipl.-Ing. Markus Müller zu Beginn ein Grußwort an die Teilnehmenden.

Min. 13:17

Aktuelle Energie- und Klimapolitik in Baden-Württemberg
Helmfried Meinel, Ministerialdirektor, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg, Stuttgart

Helmfried Meinel referierte über die aktuelle Energie- und Klimapolitik im Land. 

Min. 36:46

Vom Wissen zum Handeln. Globaler Klimaschutz und lokale Aktion
Dr. Camilla Bausch, Director, Ecologic Institut, Berlin

Die Schnittstelle zwischen globaler Klimapolitik und lokalem Handeln beleuchtete Dr. Camilla Bausch. Die Expertin kennt sich aus mit den Entwicklungsszenarien und erläuterte die Folgen von Beschlüssen genauso wie die Folgen von Untätigkeit.

Min. 33:08

Vortrag zum Download

Effizienz von Wärmepumpen in Bestandsgebäuden – Vorstellung aktueller Praxisergebnisse
Dipl.-Wi.-Ing. (FH) Danny Günther, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg im Breisgau

Danny Günther präsentierte neue Messergebnissen zur Effizienz von Wärmepumpen in Bestandsgebäuden den Themenblock "Wärmepumpen und die Sanierung von Heizungsanlagen".

Min. 25:10

Der Vortrag wird zeitnah nachgereicht.

Hybridwärmepumpen – Knackpunkte aus der Heizungspraxis
Dipl.-Ing. Jörg Knapp, Fachberater, Fachverband Sanitär-Heizung-Klima, Stuttgart 

Über die Kombination einer Wärmepumpe mit einem Wärmeerzeuger sprach Jörg Knapp. Der Fachberater bot Einblicke in den Einsatz von Hybridwärmepumpen aus der Heizungspraxis.

Min. 24:51

Vortrag zum Download

Empfehlungen für die Sanierung von Heizungsanlagen
Dr. Volker Kienzlen, Geschäftsführer, KEA Klimaschutz- und Energieagentur GmbH Baden-Württemberg, Karlsruhe

Dr. Volker Kienzlen erklärte, wie Energiebedarf und Temperaturniveau einer Heizung durch Modernisierungsmaßnahmen gesenkt werden kann und sprach allgemeine Empfehlungen für die Sanierung von Heizungsanlagen aus.

Min. 31:01

Vortrag zum Download

Ökologisch sanieren mit einem neuen Fassadensystem am Beispiel des Mayrhofs in Trins/Österreich
Univ. Prof. DDI Michael Flach, Leiter Arbeitsbereich Holzbau, Universität Innsbruck

Prof. Michael Flach erklärte, wie ein neues Fassadensystem ökologische Sanierungen optimiert. Kurze Bauzeiten durch serielles Sanieren, gesicherte Qualitätsstandards, ein ambitioniertes Energiekonzept und die Verwendung ökologischer Baustoffe kennzeichnen den überzeugenden Ansatz aus Österreich.

Min. 36:18

Vortrag zum Download

Wand im Bestand – lösungsorientiert vom individuellen Detail zur gelungenen Sanierung
Thomas Sternagel, schaller + sternagel, Architekten, Energieberater, Stuttgart

Vorhandene Bausubstanz beeinflusst eine Sanierung genauso wie Budget und Wünsche der Bauherrschaft. Daher ist jede Sanierung variantenreich und individuell. Das Büro schaller + sternagel setzt seit Jahren ambitionierte Gebäude im Neubau und Bestand um. Vom bestehenden Wandaufbau ausgehend wurden verschiedene Wege zu gelungenen Projektbeispielen gezeigt.

Min. 26:27

Vortrag zum Download

Seit über 15 Jahren erfolgreich mit Passivhäusern im großen Maßstab
Frank Junker, Vorsitzender der Geschäftsführung, ABG Frankfurt Holding, Frankfurt / Main

Ein Einblick von Frank Junker in das Geschäft mit Passivhäusern rundete das Tagungsprogramm ab. In den Wohnungen der Holding wohnt rund ein Viertel der Frankfurter Bevölkerung: Passivhaussanierungen, die Beteiligung an einem Carsharing-Anbieter sowie energetisch ambitionierte Sanierungen, deren Mehrkosten für die Mieter über verhältnismäßig geringe Anstiege der Warmmieten tragbar bleiben, sind für diese kein Fremdwort mehr.

Min. 37:37

Vortrag zum Download


21. Herbstforum Altbau

Wir freuen uns, Sie am 27. November 2019 zum 21. Herbstforum Altbau in Stuttgart zu begrüßen.
Merken Sie sich den Termin am besten schon heute vor.

Vormerkungen sind hier möglich.

 

 

Moderator M.Sc., Dipl.-Ing. (FH) Frank Hettler

Dipl.-Ing. Markus Müller, Präsident der Architektenkammer Baden-Württemberg

Helmfried Meinel, Ministerialdirektor des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Dr. Camilla Bausch, Director des Ecologic Instituts

Dipl.-Wi.-Ing. (FH) Danny Günther, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE

Dipl.-Ing. Jörg Knapp, Fachberater, Fachverband Sanitär-Heizung-Klima

Dr.-Ing. Volker Kienzlen, Geschäftsführer der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH

Prof. Dr. Henning Austmann, Hochschule Hannover

Univ. Prof. DDI Michael Flach, Leiter Arbeitsbereich Holzbau, Universität Innsbruck

Thomas Sternagel, schaller + sternagel, Architekten, Energieberater

Frank Junker, Vorsitzender der Geschäftsführung, ABG Frankfurt Holding

Bereit für den Tag: das Team von Zukunft Altbau

Ministerialdirektor Helmfried Meinel - hier im Gespräch mit Frank Hettler und Dr. Volker Kienzlen - vertritt Umweltminister Franz Untersteller

Dr. Camilla Bausch, Ministerialdirektor Helmfried Meinel, Markus Müller und Dr. Volker Kienzlen im Gespräch

Wie fit sind Sie heute? So lautete die Einstiegsfrage des Power Votings.

Es wird fleißig abgestimmt.

Sanierung zum Anfassen - Ihre Ideen waren gefragt

Saisonal, vegetarisch und aus der Region - die Verpflegung beim Herbstforum Altbau

Die Tagungspausen boten Gelegenheit zum Netzwerken.

Kollegiale Vernetzung und Wissenstransfer - das waren die Stichworte an den Interaktionswänden

Die Kompensation nicht vermeidbarer CO2-Emissionen über ausgewählte Projekte der KEK - Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur gehört zum Veranstaltungskonzept.

Die Warming Stripes von Baden-Württemberg bildeten den roten Faden und waren auf Graspapier überraschendes Give-away für alle Teilnehmenden