Ein frischer Anstrich oder ein paar neue Fenster bringen meist wenig oder »verbauen« optimale Lösungswege. Steht ohnehin eine Sanierung an, sollten Sie über eine ganzheitliche energetische Modernisierung nachdenken: Zum Beispiel nützt das beste neue Fenster wenig, wenn anschließend die Wärme durch die ungedämmte Wand entschwindet oder Schimmel entsteht, weil kein Lüftungskonzept bedacht wurde.

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG § 48) sieht vor, dass Eigentümer von Wohngebäuden mit bis zu zwei Wohnungen bei bestimmten baulichen Veränderungen ein kostenfreies „informatorisches Beratungsgespräch“ führen müssen. Auch Handwerker machen Sie in ihren Angeboten darauf aufmerksam.

Kostenfreies Beratungstelefon von Zukunft Altbau

Egal, ob Sie ein kostenfreies „informatorisches Beratungsgespräch“ nach §48 des GEG wünschen oder eine konkrete Frage zu einem Aspekt Ihrer Sanierung haben: Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter. Wir beantworten Ihre Fragen rund um die energetische Modernisierung von Ihrem Gebäude sowie zu aktuellen Fördermöglichkeiten: kostenfrei, neutral und unabhängig.

Nutzen Sie dazu unser Beratungstelefon: 08000 12 33 33 (Mo bis Fr, jeweils von 09:00 bis 13:00 Uhr)
oder schreiben Sie uns eine E-Mail an beratungstelefon(at)zukunftaltbau.de.


Jürgen Henke

Dipl.-Ing. (FH), BAFA-Energieberater,
KfW-Sachverständiger


Heike Wiest

Dipl.-Ing. Architektin

 

Kostenfreie App als smarter Einstieg in die Beratung

Mit der „Sanierungsnavi“-App ermitteln Sie den energetischen Zustand Ihres Hauses und schaffen so die Basis für ein fundiertes Infogespräch. Auf Wunsch können Sie auch direkt aus der App Kontakt zu qualifizierten Energieberatern aus Ihrer Region aufnehmen. Und so einfach geht's:

  • App kostenfrei herunterladen
  • Projekt erstellen
  • Gebäudedaten erfassen

Im Anschluss reichen Sie Ihr Projekt an uns weiter. Wählen Sie dazu als Kontaktart die Direktbeauftragung aus. In dem nun erscheinenden Suchfeld geben Sie „Infogespräch“ ein und drücken auf Senden. Ihr Projekt landet so direkt bei unserem Team. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen zurück.

Energieberatung vor Ort wird stark gefördert

Im persönlichen Gespräch und bei einem Rundgang vom Keller bis unters Dach geht es ums Ganze: die Heizungsanlage, Dämmung von Böden, Decken, Wänden und Dach, Fenstertausch, Lüftungskonzept und der Einsatz erneuerbarer Energien. Energieberater stellen Ihnen Fördermöglichkeiten vor, vergleichen mit Ihnen die Wirtschaftlichkeit unterschiedlicher Varianten und weisen Sie auf relevante gesetzliche Bestimmung wie das Erneuerbare-Wärme-Gesetz hin (mehr dazu auch in unserem Merkblatt zum EWärmeG). Auf dieser Entscheidungsgrundlage lassen Sie bei Ihrem Sanierungsvorhaben nichts Wichtiges außer Acht und erzielen das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis. Für die Energieberatung vor Ort gibt es seit Anfang 2020 eine großzügige Förderung.