Allgemeines zur Wärmedämmung: Sinn, Historie und Wirtschaftlichkeit


Positionspapier: Über den Sinn von Wärmedämmung

Zahlreiche Medien bezweifeln immer wieder die Wirkung der Dämmung. Die geäußerten Vorwürfe erweisen sich jedoch oft als haltlos. Das Positionspapier „Über den Sinn von Wärmedämmung“ erläutert die technischen Hintergründe und nimmt Stellung zu 13 gängigen Einwänden an der Wärmedämmung: ein gut lesbarer Überblick.

Herausgeber: KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH

PDF herunterladen 2015  |  37 S.

Dämmmaßnahmen an Gebäudefassaden - Eine Zusammenfassung derzeit aktueller Diskussionspunkte

Dämmstoffe sind aus dem Baualltag nicht mehr wegzudenken.
Ihre Einsatzgebiete reichen von der Fassadendämmung bis zu Spezialanwendungen in der Versorgungstechnik. Die Kritik an Dämmstoffen konzentriert sich stark auf die Fassadendämmung mit  Wärmedämmverbundsystemen auf  Polystyrolbasis.
Die vorliegende Analyse setzt sich deshalb aus Sicht der der Bauforschung mit dieser Kritik auseinander. Sie betrachtet diejenigen Themen, die immer wieder diskutiert werden.

Herausgeber: Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

PDF herunterladen 2017  |  20 S.

Studie: Kosten und Wirtschaftlichkeit bei der Modernisierung von Altbauten

Was kosten energierelevante Bau- und Anlagenteile bei der energetischen Modernisierung von Altbauten? Das IWU hat sich in einer Studie ausführlich mit der Frage befasst.

Herausgeber: IWU Institut Wohnen und Umwelt GmbH

PDF herunterladen 2015  |  116 S.

Historischer Fachbeitrag: Geschichte der Dämmstoffe

Wer sich dem Thema Wärmedämmung historisch nähern möchte, findet umfangreiche Informationen zur Geschichte der Wärmedämmung im Fachbeitrag "Kleine Geschichte der Dämmstoffe" - von der Bronzezeit über die Industrialisierung bis hin zu aktuellen Trends.

Erschienen in: wksb 66/2011, Zeittechnik-Verlag GmbH

PDF herunterladen 2011  |  52 S.

Dämmstoffe: Eigenschaften, Herstellungsenergie und Nachhaltigkeit


Studie: Technologien und Techniken zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden durch Wärmedämmstoffe

Neben bauphysikalischen und technischen Eigenschaften einzelner Dämmstoffe stehen unter anderem Innovationen, die Nachhaltigkeit einzelner Dämmstoffe und die Bedeutung der Wärmedämmung im Kontext der Energiewende im Fokus dieser umfassenden Studie.

Herausgeber: Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V. München

PDF herunterladen 2012  |  283 S.

Fachbeitrag: Dämmmaterialien

Einen leichten Einstieg zum Thema Dämmmaterialien bietet das E-Book "Dämmstoffe im Überblick".

Herausgeber: Anondi GmbH, aktualisierte Auflage

PDF herunterladen 2015  |  37 S.

Studie: Herstellungsenergie von Dämmstoffen und nachwachsende Rohstoffe

In der Kurzstudie "Ressourceneffizienz der Dämmstoffe im Hochbau" erfahren Sie, wie viel Primärenergie in welchem Dämmstoff steckt.

Herausgeber: VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH, 3. aktualisierte Auflage

PDF herunterladen 2016  |  40 S.

Fachbeitrag: Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen

Der Fachbeitrag bietet eine Marktübersicht und umfassende Informationen, unter anderem zu Herstellung und Zusammensetzung, Anwendungsgebieten und Verarbeitung, Bauphysik und Anwendungsbeschränkungen zahlreicher nachwachsender Dämmstoffe.

Herausgeber: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR),
9., überarbeitete Auflage

PDF herunterladen 2017  |  84 S.

Fassadendämmung: Aufdopplung, Innendämmung, Brandschutz, Veralgung und Rückbau


Fachartikel: Die Aufdopplung von bestehenden Wärmedämmverbundsystemen (WDVS)

Umfassende Informationen zu Anforderungen, Erfahrungen, Marktpotentialen, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit bietet die Studie "Nachdämmung ("Aufdopplung") alter Wärmedämmverbundsysteme an Wohngebäuden".

Herausgeber: Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung IFAM

PDF herunterladen 2016  |  130 S.

Leitfaden: Innendämmung

Der Leitfaden Innendämmung als Spezialausgabe der Fachzeitschriften DBZ und Bauhandwerk wurde von Fachautoren aus Wissenschaft und Industrie in Zusammenarbeit zwischen der DBZ-Redaktion und dem Fachverband WDVS erstellt. Er verbindet bauphysikalisches Hintergrundwissen mit Hinweisen zur objektspezifischen Planung und fachgerechten Ausführung anhand von Praxisbeispielen.

Herausgeber: Bauverlag BV GmbH

PDF herunterladen 2013  |  77 S.

Fachbeitrag: Brandschutz

Einen kurzen Überblick zum Thema brennende Polystyrolfassaden bietet die Broschüre „Es brennt, es brennt!“ der Hessischen Energiespar-Aktion.

Herausgeber: Hessische Energiespar-Aktion

PDF herunterladen 8 S.

Studie: Die Veralgung von Wärmedämmverbundsystemen (WDVS)

Wärmedämmverbundsysteme leisten einen wesentlichen Beitrag zur Energieeffizienz von Gebäuden - und somit auch zum Erreichen der Klimaschutzziele der Bundesregierung. Unter welchen Rahmenbedingungen kann auf den Biozideinsatz gegen mikrobiellen Aufwuchs auf Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) verzichtet werden?

Herausgeber: Umweltbundesamt

PDF herunterladen 2016  |  330 S.

Studie: Rückbau, Entsorgung und Verwertung von WDVS

Zum Thema Rückbau und Entsorgung von WDVS lesen Sie die Studie "Rückbau, Recycling und Verwertung von WDVS".

Herausgeber: Fraunhofer IRB Verlag

PDF herunterladen 2015  |  93 S.

Videos und Links

Brandgefährliche Wärmedämmung?
Hessische Energiespar-Aktion,
Min. 3:56

Brandverhalten von Dämmstoffen
Die Modernisierungsoffensive,
Min. 43:11

 

Für Ihre Kunden

 Wider die Mythen
Hintergrundpapier zur Energieeffizienz im Gebäudebereich der Deutschen Umwelthilfe.

Wärmedämmung, was spricht dagegen?
PDF (16 S.) der Verbraucherzentrale mit den zehn häufigsten Fragen - und Antworten.

 Wärmedämmung: Ästherik, Brandschutz, Schimmel...
PDF (22 S.) vom Umweltbundesamt mit einfachen Antworten zu alltäglichen Fragen.

 Naturdämmstoffe - Wider die falschen Mythen
PDF (12 S.) der Deutschen Umwelthilfe zur Ausräumung geläufiger Vorurteile.

Natürlich Dämmen - Klimaschutz zieht ein
Internetportal rund ums Dämmen mit nachhaltigen Dämmstoffen von co2online.

Energiesparhaus der Energieagentur NRW
Einfach per Mauszug die gewünschten Sanierungsmaßnahmen umsetzen und die Energieeinsparungen überprüfen.