Beim 23. Herbstforum Altbau erwarten Sie auch in diesem Jahr inspirierende Rednerinnen und Redner, anschauliche Praxisbeispiele und Räume für den kollegialen Austausch – ob virtuell oder vor Ort.

Über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Energieberatung, Handwerk, Architektur und Planung, Politik und Verwaltung sowie Kammern und Verbänden machen das Herbstforum Altbau zu Süddeutschlands größtem, neutralem Branchentreffen für Expertinnen und Experten der energetischen Bestandssanierung und darüber hinaus.

Alle Details zum Programm und den Referentinnen und Referenten werden nach und nach hier veröffentlicht.

Seien Sie gespannt auf:

  • Fakten und Zielsetzungen zum Gebäudebestand im Land: Wie geht es im Großen weiter bei energetischen Sanierungen und im Gebäudesektor.
     
  • „GEG 2.0“: Wie kann das GEG als wichtigste gesetzliche Vorgabe für Gebäude zukunftsgerecht aufgebaut werden.
     
  • Praktische, anschauliche Sanierungsbeispiele mit dem Fokus auf Suffizienz und Minimalismus.
     
  • Und natürlich eine neue Umweltministerin oder einen neuen Umweltminister!


Anmeldung und Teilnahmegebühr

Im Sommer erfahren Sie hier die Details zu den Anmeldebedingungen und Teilnehmergebühren. 


Attraktive Zertifizierungspunkte von dena, Architektenkammer und Ingenieurkammer

Die Tagung wird selbstverständlich als Weiterbildung von dena, Architekten- und Ingenieurkammer des Landes zertifiziert und bietet Ihnen bei günstigen Teilnahmegebühren neutrale Informationen und ein hohes Maß an Fachkompetenz.


Als Aussteller mit dabei sein

Eine begleitende Fachausstellung – vor Ort bzw. virtuell – rundet die nachhaltig gestaltete Tagung ab.
Sie wollen sich als Fachaussteller präsentieren? Kommen Sie einfach auf uns zu!

Sie wollen die Atmosphäre des Herbstforums schnuppern?
Dann schauen Sie hier:

Rückblick Programme und Vorträge zum Download

Im Herbstforum Altbau werden jedes Jahr wertvolle Fachinformationen zusammengetragen. Dieses geballte Expertenwissen möchten wir Ihnen nachhaltig und papiersparend zur Verfügung stellen. Alle Vorträge und Videomitschnitte, die uns von den Referentinnen und Referenten freigegebenen wurden, stehen für Sie auf den jeweiligen Unterseiten bereit.

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

Zukunft Altbau wird getragen vom Engagement seiner Kooperationspartner